Home
Einsätze
Aktive Gruppe
Bildergalerie
Jugendfeuerwehr
Termine 2017 / 2018
Geschichte
Kontakt / Links


Sie sind der
Besucher. Danke.

Einsätze

    

Hier erhalten Sie Informationen über Einsätze der Löschgruppe Dützen sowie Informationen über Einsätze alarmierter

Teileinheiten der Löschgruppe

Datum: 11.12.2017

Alarmzeit: 09:42 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In einem Lastenaufzug kam es zu einem Elektrobrand an einem Selbstfahrmodulwagen. Der Einsatzleiter gab Entwarnung. Während der Anfahrt kam von der Leitstelle der Abbruchalarm.

 


Datum: 01.12.2017

Alarmzeit: 01:55 Uhr

Einheit: Mess-Kräfte

Einsatzort: Weidehorst, Tengern

Einsatzstichwort: GW-Mess, Brand-Wohnhaus-Dachstuhl

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF, GW-Mess

 

Kurzbeschreibung: In den Morgenstunden kam es zu einem Großbrand in Tengern / Hüllhorst. Ein Tischlereibetrieb stand im Vollbrand. Durch die Einsatzleitung vor Ort wurde der GW-Mess für Schadstoffmessungen im Gemeindebereich Hüllhorst alarmiert. Zwei mobile Messtrupps nahmen an unterschiedlichen Stellen insgesamt neun Messungen mit Prüfröhrchen und ChipMessSystem vor.

 


Alarmzeit: 12:54 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Postillionweg / Ecke Häverstädter Weg, Dützen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnhaus-Dachstuhl

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch Anheizen eines Kamins mit nassem Brennholz entstand eine übermäßig starke Rauchentwicklung. Passanten meldeten der Leitstelle einen angenommenen Dachstuhlbrand. Nach kurzer Erkundung der Einsatzstelle konnte Entwarnung gegeben werden.

 


Datum: 10.11.2017

Alarmzeit: 20:23 Uhr

Einheit: Mess-Kräfte

Einsatzort: Am Friedhof, Windheim

Einsatzstichwort: Einsatz GSG, Unfall-Gefahrstoff, GW-Mess

Einsatzart: Mess-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF10/6, GW-Mess

 

Kurzbeschreibung: Die Einsatzleitung der Feuerwehr Petershagen forderte den GW-Mess der Feuerwehr Minden zur Einsatzstelle. Es wurden in einem Haus Messungen durchgeführt.

 


Alarmzeit: 23:21 Uhr

Einheit: Mess-Kräfte

Einsatzort: Kampstr., Löhne

Einsatzstichwort: GW-Mess, Brand-Industriebetrieb

Einsatzart: Fehlalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: Einsatzabbruch vor Ausrücken

 

Kurzbeschreibung: In den Abendstunden kam es zu einem Großbrand in Löhne. Die Einsatzleitung alarmierte vorsorglich ein Messfahrzeug zur Ermittlung der Gefährdung des Brandrauches. Durch einen Dispositionsfehler wurden die Mess-Kräfte aus Minden alarmiert. Die Feuerwehr Porta Westfalica unterstützte die Löhner Feuerwehr mit dem ABC-Erkunder.

 


Datum: 30.08.2017

Alarmzeit: 17:55 Uhr

Einheit: bestimmtes Personal

Einsatzort: Brandabschnitt "Süd"

Einsatzstichwort: Kontrollfahrt Wald-Moor

Einsatzart: Vorsorgealarm

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Laut Vorgabe werden im Brandabschnitt "Süd" bei langanhaltender Trockenheit Kontrollfahrten am Wiehen und in den Bastauwiesen durchgeführt. Bei den Fahrten wird sich ein Überblick zu den Brandlasten verschafft, die in der Vegetation auftreten.

 


Datum: 29.08.2017

Alarmzeit: 18:30 Uhr

Einheit: bestimmtes Personal

Einsatzort: Brandabschnitt "Süd"

Einsatzstichwort: Kontrollfahrt Wald-Moor

Einsatzart: Vorsorgealarm

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Laut Vorgabe werden im Brandabschnitt "Süd" bei langanhaltender Trockenheit Kontrollfahrten am Wiehen und in den Bastauwiesen durchgeführt. Bei den Fahrten wird sich ein Überblick zu den Brandlasten verschafft, die in der Vegetation auftreten.

 


 Datum: 25.08.2017

Alarmzeit: 20:51 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Schleidermannsweg, Dützen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller-Zimmer

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Aufmerksame Bürger haben die Auslösung der Rauchmelder in einer Kindertagesstätte wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde eine umfangreiche Erkundung, teils auch über eine Steckleiter, durchgeführt. Ein Schadensfeuer im Gebäudeinneren konnte nicht festgestellt werden. Im Anschluss fand eine gemeinsame Begehung mit dem Betreiber statt. Die Ursache der Auslösung konnte nicht ermittelt werden.

 


Datum: 19.08.2017

Alarmzeit: 20:21 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen technischen Defekt eines Rauchmelders in einem Patientenzimmer löste die BMA aus. Die Einheiten des Zuges "Süd" besetzten den Bereitstellungsraum.

 


 Datum: 02.08.2017

Alarmzeit: 00:57 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch aufsteigenden Wasserdampf löste die Brandmeldeanlage bestimmungsgemäß aus. Ein Eingreifen der Feuerwehr war allerdings nicht von Nöten. Die Löschgruppen des Zuges "Süd" besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 22.07.2017

Alarmzeit: 15:34 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen technischen Defekt löste ein Deckenmelder innerhalb einer Toilette aus. Die Löschgruppen des Zuges "Süd" besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 26.06.2017

Alarmzeit: 08:22 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: An der Landwehr, Rodenbeck

Einsatzstichwort: Öl-Schaden-Straße

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Ein Bus hat im gesamten Stadtgebiet von Minden einen Ölschaden verursacht. Zum Abbinden der Ölspur wurde die LG Dützen sowie die LG Haddenhausen von Kräften vor Ort nachgefordert. Mehrere Straßen wurden mit Bindemittel abgestreut.

 


Datum: 26.05.2017

Alarmzeit: 14:27 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Spillingsbreede, Haddenhausen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Dachstuhl

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Anders, als in der ersten Meldung, brannte lediglich ein Gartenhas ( Unterstan ) Der Einsatzort wich ebenfalls von dem erstgenannten Ort ab. Die ersteintreffenden Kräfte der FF nahmen zwei C-Rohe zur Brandbekämpfung unter Atemschutz vor. Die LG Dützen stellte den Sicherheitstrupp.

 


Datum: 09.04.2017

Alarmzeit: 23:22 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Die Brandmeldeanlage löste bestimmungsgemäß aus. Vorgehende Kräfte der BF lokalisierten ein angebranntes Toast als Einsatzgrund. Die Löschgruppen des Löschzuges "Süd" besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 24.02.2017

Alarmzeit: 21:40 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: In der Brache, Rodenbeck

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller-Zimmer

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In einem Mehrfamilienhaus kam es durch angebranntes Essen zur Rauchentwicklung. Die erstein-treffenden Kräfte konnten schnell Entwarnung geben. Die betroffende Wohnung wurde druckbelüftet. Die Löschgruppe Dützen verblieb im Bereitstellungsraum an der Wettinerallee, da vor Ort an der Einsatzstelle Platznot herrschte.

 


Datum: 21.01.2017

Alarmzeit: 03:16 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Lübbecker Str., Dützen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen Defekt an einer Heizungsanlage kam es zu einer Rauchentwicklung im Keller eines Wohnhauses. Der vorgehende Trupp unter Atemschutz konnte kein offenes Feuer erkunden. Nach Abschaltung der Heizungsanlage wurde das Gebäude druckbelüftet.

 


Datum: 01.01.2017

Alarmzeit: 11:53 Uhr

Einheit: Mess-Kräfte

Einsatzort: Grille, Meissen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnhaus-Dachstuhl

Einsatzart: Mess-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF (GW-Mess)

 

Kurzbeschreibung: In einem Gebäudekomplex in Meissen kam es am Neujahrsmittag zum Brandausbruch. Durch die starke Rauchentwicklung im Ortsteil Dankersen mussten unverzüglich Schadstoffmessungen durchgeführt werden. Die Einsatzleitung alarmierte den Mess-Zug der Feuerwehr Minden. Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Haddenhausen und Dützen besetzten den GW-Mess und führten an der Einsatzstelle sowie im Ortsteil Dankersen Schadstoffmessungen durch.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2016

Datum: 19.12.2016

Alarmzeit: 16:55 Uhr

Einheit: Mess-Kräfte

Einsatzort: Wegholmer Str., Friedewalde

Einsatzstichwort: Brand-Industriebetrieb

Einsatzart: Mess-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF (GW-Mess)

 

Kurzbeschreibung: In den Nachmittagsstunden kam es bei Bauarbeiten an einem Bürogebäude zum Brandausbruch. Im Verlauf des Einsatzes wurden die Mess-Kräfte der Feuerwehr Minden alarmiert. Daraufhin besetzten Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Haddenhausen und Dützen den GW-Mess. Vor Ort wurden Messungen der Schadstoffkonzentration in der Umgebungsluft durchgeführt.

 


Datum: 17.12.2016

Alarmzeit: 17:17 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die Brandmeldeanlage löste bestimmungsgemäß aus. Grund dafür war ein angebranntes Stück Holz in einer Mikrowelle. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt, Haddenhausen und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 04.12.2016

Alarmzeit: 18:34 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Königstr., Hahlen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In einem Hauswirtschaftsraum eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Brand an einem Abluft-wäschetrockner. Die ersteintreffenden Kräfte der LG Hahlen gingen unter PA vor und verbrachten das Gerät in den Hinterhof um es mit einem C-Rohr abzulöschen. Da das Gebäude in Teilen verraucht wurde, musste eine Kontrolle unter Atemschutz durchgeführt werden. Dies übernahm ein Trupp der LG Dützen. Zeitgleich wurde das gesamte Gebäude druckbelüftet um es rauchfrei an die Eigentümerin zu übergeben.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 27.11.2016

Alarmzeit: 22:12 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Königstr., Hahlen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Keller eines Einfamilienhauses kam es zu einem Schwelbrand an einem technischen Gerät. Die Kräfte der Löschgruppe Hahlen nahmen unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung ein C-Rohr vor. Im Anschluss wurde das Gebäude druckbelüftet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Löschgruppe Dützen stellte während des Einsatzes den Sicherheitstrupp.

 


 Datum: 19.11.2016

Alarmzeit: 19:07 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Biemker Str., Haddenhausen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnhaus/Dachstuhl

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Der gemeldete Dachstuhlbrand entpuppte sich schnell als Fehlalarm. Durch die Führungskräfte der Löschgruppe Haddenhausen fand eine ausgiebige Erkundung statt. Es konnte vor Ort keine starke Rauchentwicklung festgestellt werden, wie sie der Leitstelle gemeldet wurde. Sämtliche Kräfte der Feuerwehr Minden konnten somit wieder zeitnah einrücken.

 


Datum: 15.10.2016

Alarmzeit: 06:10 Uhr

Einheit: GW-Mess Kräfte

Einsatzort: Jockweg, Lübbecke

Einsatzstichwort: Brand-Gefahr-Stoffe

Einsatzart: Mess-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Gefahrguteinsatz in einem Fruchtgroßhandel in Lübbecke. An einer Kühlung war ein Rohr geplatzt und somit trat giftiges Ammoniak aus. Die Kräfte des ABC-Zuges "Altkeis Lübbecke" baten um Unterstützung bei Gefahrstoffmessungen. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die "GW-Mess-Kräfte" der Feuerwehr Minden. An der Einsatzstelle wurden Messungen unter CSA mit dem CMS durchgeführt.

Neue Westfälische

 


Datum: 04.10.2016

Alarmzeit: 17:54 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Die BMA löste durch Wasserdampf bestimmungsgemäß aus. Allerdings handelte es sich um einen Fehlalarm. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 18.09.2016

Alarmzeit: 16:50 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die Löschgruppe Dützen konnte in Bereitstellung am Gerätehaus bleiben. Durch den Einsatzleiter wurde bei der Erkundung ein Täuschungsalarm festgestellt.

 


Datum: 22.07.2016

Alarmzeit: 18:36 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: folgt!

 


Datum: 07.07.2016

Alarmzeit: 12:48 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Bastau, Stadtgebiet

Einsatzstichwort: Hilfeleistung Gewässer

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In den Mittagsstunden löste der Kreis Minden-Lübbecke Umweltalarm aus. Grund dafür ist ein massives Fischsterben in der Bastau. Der Sauerstoffgehalt im Wasser reicht nicht für das Überleben der Fische aus. Die Löschgruppe Dützen unterstützt mit mehreren Pumpen an der Bastau und führt somit Sauerstoff dem Gewässer zu.

 


Datum: 06.07.2016

Alarmzeit: 00:37 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Uphauser Weg, Dützen

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung-Keller, BMA

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Kellerbereich eines Bürogebäudes löste die Brandmeldeanlage aus unerkenntlichen Gründen aus. Die zuständige Sicherheitsfirma hatte die Leitstelle informiert, da die BMA von der Firma überwacht wird. Nach der umfangreichen Erkundung im Gebäude konnte Entwarnung gegeben werden.

 


Datum: 03.07.2016

Alarmzeit: 07:26 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die Brandmeldeanlage löste aus unerkenntlichen Gründen im Küchenbereich aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte zusammen mit Kräften aus Bölhorst und Häverstädt den Bereitstellungsraum.

 


Datum: 25.06.2016

Alarmzeit: 10:39 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Die Brandmeldeanlage löste bestimmungsgemäß durch Wasserdampf aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte zusammen mit den Einheiten aus Bölhorst und Häverstädt den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 24.06.2016

Alarmzeit: 01:13 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Ziegeleiweg, Dützen

Einsatzstichwort: Sturm/ Hindernisse_B

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8 ( LF 10/6 = Werkstattaufenthalt ), MTF

 

Kurzbeschreibung: Nach einem heftigen Gewitter kam es im Stadtgebiet von Minden zu örtlichen Überschwemmungen. Die Löschgruppe Dützen wurde in den Ziegeleiweg alarmiert. Im Keller eines Wohnhauses standen ein paar Zentimeter Wasser. Durch ein "beherztes Greifen" in den Kellergully floss das Wasser schnell wieder ab. Daraufhin rückte die Löschgruppe wieder ein.

 


Datum: 01.06.2016

Alarmzeit: 15:26 Uhr

Einheit: GSG-Kräfte

Einsatzort: KTG-Schule, Königswall, Minden

Einsatzstichwort: GSG-Einsatz, Unfall-Gefahrstoff

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Während Aufräumarbeiten im Chemielabor wurde durch eine Lehrkraft eine Leckage an einem Präparatbehälter festgestellt. In dem Behälter befand sich eine durch Formaldehyd konservierte Ringelnatter. Da Formaldehyd zu Verätzungen führen kann und sehr gesundheitsschädlich ist, wurde folglich GSG-Alarm ausgelöst. Es wurde kein Schüler und keine Lehrkraft verletzt. Der leckgeschlagene Behälter wurde durch einen vorgehenden CSA-Trupp umgetopft und die ausgetretene Flüssigkeit entsorgt. Durch die Löschgruppe Dützen wurde der Dekontaminationsplatz aufgebaut und betrieben. Der CSA-Trupp wurde dekontaminiert und im Anschluss konnte nach dem Abbau die Einsatzstelle verlassen werden.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 26.05.2016

Alarmzeit: 07:27 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch aufsteigenden Wasserdampf in einem Sanitärraum löste die BMA aus. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum und konnten zeitnah wieder einrücken.

 


Datum: 22.05.2016

Alarmzeit: 21:10 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Bundesstraße 65, Meißen

Einsatzstichwort: Bereitstellungsraum besetzten

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Nach einem heftigen Gewitter wurde auf Stadtebene eine örtliche Einsatzleitung gebildet. Im Mindener Ortsteil Meißen wütete ein Tornado, der erheblichen Schaden anrichtete. Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und überflutete Keller lauteten die Meldungen. Die Löschgruppe Dützen traf sich daraufhin mit den Einheiten aus Haddenhausen und Häverstädt am Feuerwehrgerätehaus in Häverstädt. Im Verband fuhren die insgesamt sieben Fahrzeuge auf die B65 in Richtung Bückeburg. Kurz hinter der Weser wurden in östliche Richtung mehrere umgestürzte Bäume lokalisiert, die teils den Standstreifen sowie den Hauptfahrstreifen und die Überholspur blockierten. Es wurden mehrere Motorkettensägen eingesetzt. Zeitweise musste die Fahrbahn in Fahrtrichtung Bückeburg komplett durch die Feuerwehr gesperrt werden um die Einsatzkräfte beim Arbeiten nicht zu gefährden. Zusammen mit der Löschgruppe Meißen, die ebenfalls von der ÖEL auf die Bundesstraße geschickt wurde, konnten die Hindernisse entfernt werden. Da die Straße mit Laub und Geäst verdreckt war, kamen zusätzlich noch Besen und Schaufel zum Einsatz. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr vor der Einsatzstelle bis zur Auffahrt Neesen/ Minden Zentrum zurück. Nach der Reinigung der Fahrbahn wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben. Im Anschluss wurde die Bundesstraße 65 von den Einsatzkräften in Fahrtrichtung Minden auf Verunreinigung kontrolliert und Geäst beseitigt.

Pressemeldung der Polizei

Mindener Tageblatt

 


Datum: 16.04.2016

Alarmzeit: 23:06 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Schülerweg, Häverstädt

Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde eine umfassende Erkundung in der Notunterkunft durchgeführt. Dabei stellte sich ein Fehlalarm heraus. Die alarmierten Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen konnten daraufhin die Einsatzstelle wieder verlassen.

 


Datum: 20.03.2016

Alarmzeit: 17:45 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Vermutlich ein technischer Defekt löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 10.02.2016

Alarmzeit: 17:44 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Schülerweg, Häverstädt

Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Ein technischer Defekt löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereit-stellungsraum an der Niedernfeldstraße.

 


Datum: 09.02.2016

Alarmzeit: 11:04 Uhr

Einheit: GSG-Kräfte

Einsatzort: Westenfelder Str., Ovenstädt

Einsatzstichwort: GSG-Einsatz, Unfall-Gefahrstoff

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Auf der Umleitungsstrecke, bzgl. des Einsatzes in den Morgenstunden, rutschte ein weiterer LKW in den Seitengraben. Dieses Fahrzeug hatte Düngemittel in Kanistern geladen. Der Gefahrgutzug wurde zur Unterstützung der Kräfte vor Ort alarmiert. Der Zug Süd der Feuerwehr Minden begab sich mit dem GW-Gefahrgut zur Einsatzstelle und entlud den verunfallten LKW.

 


 Datum: 09.02.2016

Alarmzeit: 05:14 Uhr

Einheit: GW-Mess Kräfte

Einsatzort: Eldagser Wilhelmsweg (B61), Eldagsen

Einsatzstichwort: Mess-Einsatz, Freiwerdender Gefahrstoff

Einsatzart: Mess-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden rutschte ein Gefahrgut-LKW in den Straßengraben. Die Einsatzleitung vor Ort alarmierte den Mess-Zug. Vor Ort konnte kein Austritt von Gefahrstoff festgestellt werden. Der havarierte LKW-Auflieger wurde im Tagesverlauf durch eine Fachfirma umgepumpt. Die Mess-Kräfte des Zuges Süd konnten die Einsatzstelle bereits nach einer Stunde wieder verlassen. Vor Ort wurde der GW-Mess betreut.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 19.01.2016

Alarmzeit: 09:07 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Trippeldamm, Rodenbeck

Einsatzstichwort: Einsatz

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: In einer Druckerei löste die Brandmeldeanlage vermutlich durch Baustaub aus. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Die Einsatzstelle konnte zeitnah verlassen werden.

 


Datum: 08.01.2016

Alarmzeit: 18:29 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Bei Bauarbeiten im Klinikum wurde ein abgedeckter Melder durch Baustaub ausgelöst. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2015

Datum: 19.12.2015

Alarmzeit: 01:23 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte-Mess

Einsatzort: Holtschlagstr., Hille-Eickhorst

Einsatzstichwort: Mess-Einsatz

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbericht: Vor Ort wurden die örtlichen Feuerwehrkräfte durch den Gerätewagen Messtechnik, besetzt durch Kameraden der Löschgruppen des Zuges "Süd" der Feuerwehr Minden, unterstützt. Es wurde eine Stoffanalyse mit Hilfe des Chip-Mess-System durchgeführt.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 16.10.2015

Alarmzeit: 23:41 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Karlstr., Rechtes Weserufer

Einsatzstichwort: Unfall- Gefahrstoff

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In einem Chemiebetrieb an der Karlstraße ereignete sich in den Abendstunde ein Gefahrstoffunfall. Es kam zu einer exothermen Reaktion. Durch die auftretenden Dämpfe löste bestimmungsgemäß die Brandmeldeanlage aus. Die Leitstelle alarmierte daraufhin den ABC-Zug der Stadt Minden ( LG Bölhorst, LG Haddenhausen, LG Dützen). Die Kräfte aus Bölhorst fuhren die Einsatzstelle direkt an. Kameraden der LG Dützen besetzten zusammen mit Kräften aus Haddenhausen den Gerätewagen Gefahrgut sowie den Gerätewagen Messtechnik. Vor Ort wurde ein Löschangriff aufgebaut. Die entstandenen Stoffdämpfe wurden mit Wassernebel niedergeschlagen sowie ausgetretener Stoff mit Wasser verdünnt. Im Einsatz waren mehrere Trupps unter Atemschutz.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 11.09.2015

Alarmzeit: 03:18 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In einem Gäste-WC löste bestimmungsgemäß ein Rauchmelder durch Zigarettenrauch aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr. Die Löschgruppe Dützen besetzte zusammen mit den Löschgruppen aus Bölhorst und Häverstädt den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 03.09.2015

Alarmzeit: 20:56 Uhr

Einheit: Atemschutzgerätewart

Einsatzort: Marienstr., Stadtmitte -Feuerwache-

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung-Keller

Einsatzart: Alarmbereitschaft

Eingesetzte Fahrzeuge: ---

 

Kurzbeschreibung: Während des Aufenthaltes nach der Zugübung auf der Feuerwache wurde vorsorglich die Schleife der Atemschutzgerätewarte ausgelöst. Man rechnete mit einem erhöhten Bedarf an Atemschutzgeräten in der Neutorstraße. Ein Einsatz vor Ort war allerdings nicht notwendig.

 


Datum: 03.09.2015

Alarmzeit: ca. 20:50 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Marienstr., Stadtmitte -Feuerwache-

Einsatzstichwort: Bereitstellung

Einsatzart: Alarmbereitschaft

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Die Löschgruppe Dützen stelle zusammen mit den Löschgruppen des Zuges "Süd" während des Einsatzes an der Neutorstraße die Alarmbereitschaft auf der Feuerwache. Zuvor übte der Zug "Süd" zusammen bei einem Reifenhändler an der Fasanenstraße.

 

Mindener Tageblatt

 


Datum: 01.09.2015

Alarmzeit: 20:28 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Schülerweg, Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage, in der Notunterkunft für Asylsuchende der Stadt Minden, aus. Die Löschgruppe Dützen konnte den zugewiesenen Bereitstellungsraum zeitnah verlassen und einrücken.

 


Datum: 30.08.2015

Alarmzeit: 09:03 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Dützer Dorfstr., Dützen

Einsatzstichwort: Bereitstellung Feuerwache

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Nach einer Unwetterlage mit starken Regenfällen und Sturm wurden sämtliche Löschgruppen der Stadt Minden in Einsatzbereitschaft versetzt. Die Löschgruppe Dützen unterstützte eine Hauseigentümerin in der Dützer Dorfstraße. Im Keller des Mehrfamilienhauses stand eingedrungenes Regenwasser auf einer Höhe von 5-10 cm. Es wurde die Wasserstrahlpumpe sowie einige Besen vorgenommen. Weitere Einsätze in Dützen wurden von den Löschgruppen des Zuges "Süd" abgearbeitet. Für die Löschgruppe Dützen gab es keine weiteren witterungsbedingte Einsätze.

 

Mindener Tageblatt

 


Datum: 11.08.2015

Alarmzeit: 06:20 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Marienstr., Stadtmitte; Kasernenstr., Rechtes Weserufer

Einsatzstichwort: Feuerwache besetzen

Einsatzart: Brandsicherheitswache, Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Am frühen Vormittag wurde Löschgruppe Dützen zusammen mit der Löschgruppe Haddenhausen zur Ablösung der Gruppen Bölhorst und Hahlen auf die Berufsfeuerwehr in die Marienstraße alarmiert. Beide Löschgruppen besetzten die Wache bis ca. 11:00 Uhr.

Ab ca. 11:00 Uhr wurde die LG Dützen zur Einsatzstelle Kasernenstraße geordert. Von der Berufsfeuerwehr ging es mit dem LF10, dem MTF und dem GW–L der BF, besetzt durch zwei Kameraden der LG, zum Einsatzort in die Kasernenstraße. Nach Ankunft der Gruppe vor Ort wurde zuerst der GW–L mit leeren Atemluftflaschen, Geräten und Atemschutzmasken der Feuerwehr Petershagen beladen und der BF Minden zugeführt. Danach erfolgte die Rückfahrt mit dem GW –L an die Einsatzstelle. Die LG Dützen bildete mit den Löschgruppen Frille und Maaslingen einen Einsatzabschnitt. Die erste Aufgabe für die Einheiten der LG war das Stellen eines Trupps mit Schnittschutz und Atemschutz. Dieser Trupp musste mit einem Hub-Steiger einer Firma auf Höhe des Daches fahren um dort unter Atemschutz die Dachhaut mit einer Säge zu öffnen um weitere versteckte Glutnester abzulöschen. Im Laufe des Einsatzes wurde ein Dreier-Trupp der LG gebildet, welcher unter Atemschutz in das Innere des Gebäudes vorrücken sollte um dieses im 4.OG zu erkunden und ggf. Glutnester abzulöschen. Durch die Erkundung des Trupps wurde ein Raum gesichtet welcher nicht einsehbar war aufgrund von extremer Rauchentwicklung. Ein weiteres Mal mussten zwei Kameraden der LG mit dem Hub-Steiger nach oben fahren um von dort aus wieder entfachte Glutnester zu löschen und um Wasser von oben in das Gebäude zu befördern. Zum Schluss wurden zwei Trupps der LG unter Atemschutz gebildet. Ein Trupp zum Vorgehen in das Gebäude zum Erkunden und Ablöschen, ein weiterer Trupp als Sicherheitstrupp. Die LG unterstützte am Ende Ihres Einsatzes noch bei kleineren Aufräumarbeiten bevor sie zurück zur BF fuhr um die Fahrzeuge wieder aufzurüsten. Einsatzende der Löschgruppe Dützen war ca. 19:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Dützen.

 

Mindener Tageblatt

 


Datum: 10.08.2015

Alarmzeit: 23:10 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte-Mess

Einsatzort: Kasernenstr., Rechtes Weserufer

Einsatzstichwort: Mess-Einsatz, Brand-Wohnhaus-Dachstuhl

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Verlauf des Großeinsatzes entschied sich der Einsatzleiter, den GW-Mess, an die Einsatzstelle zu beordern. Daraufhin löste die Leitstelle die GW-Mess-Süd Schleife aus. Mit den Löschgruppen Bölhorst und Haddenhausen wurde ein Messeinsatz vorbereitet.

 


Datum: 10.08.2015

Alarmzeit: 23:00 Uhr

Einheit: Atemschutzgerätewart

Einsatzort: Kasernenstr., Rechtes Weserufer

Einsatzstichwort: Brand-Wohnhaus-Dachstuhl

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Verlauf des Großeinsatzes entschied sich der Einsatzleiter, den GW-Atemschutz, an die Einsatzstelle zu beordern. Daraufhin löste die Leitstelle die Atemschutzgerätewartschleife aus.

 


Datum: 08.08.2015

Alarmzeit: 01:34 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch ein angebranntes Toast löste die Brandmeldeanlage bestimmungsgemäß aus. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen konnten den Bereitstellungsraum am Klinikum zeitnah verlassen.

 


Datum: 06.08.2015

Alarmzeit: 21:22 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte-Mess

Einsatzort: Breede, Hille-Holzhausen

Einsatzstichwort: Unfall-Gefahrstoff

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Beim Neubefüllen eines Pools passierte dem Besitzer durch Unachtsamkeit ein Unfall mit dem Gefahrstoff Chlor. Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Bereich um den Pool konnte aufgrund der hohen Konzentration von Chlor nur mit Atemschutz betreten werden. Kameraden der Löschgruppen aus Hille übernahmen mit eigenen Mitteln den Einsatz. Der GW-Mess der Feuerwehr Minden unterstütze dabei. Der Messzug der Feuerwehr Minden hielt sich während des Einsatzes im Bereitstellungsraum auf.

 

Mindener Tageblatt 

 


Datum: 01.08.2015

Alarmzeit: 16:38 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Vor dem Bussche Str., Haddenhausen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: An einem Wohnhaus brannte eine große Tanne. Die Löschgruppe Haddenhausen hatte das Feuer schnell mit eigenen Mitteln unter Kontrolle. Die Löschgruppe Dützen konnte die Alarmfahrt vor Eintreffen an der Einsatzstelle abbrechen.

 


Datum: 25.07.2015

Alarmzeit: 18:23Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Ziegeleiweg, Dützen

Einsatzstichwort: sonstige Hilfeleistung

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen heftigen Sturm in den Abendstunden kam es zu einem Windbruch. Auf einem Buswartehäuschen im Ziegeleiweg lag ein mittelgroßer Baum. Dieser versperrte u.a. auch den Verkehrsraum. Mit einer Motorkettensäge wurde der Baum vom Wartehäuschen und von der Straße entfernt.

 


Datum: 25.07.2015

Alarmzeit: 11:18 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Ein Melder löste durch Wasserdampf aus! Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen konnten den Bereitstellungsraum am Klinikum zeitnah verlassen.

 


Datum: 12.07.2015

Alarmzeit: 09:04 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Südring, Dützen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Aufmerksame Kunden bemerkten Brandgeruch auf der Herrentoilette einer Bäckereifiliale. Daraufhin wurde durch Mitarbeiter die Feuerwehr alarmiert. Der vorgehende Atemschutztrupp stellte eine Verqualmung auf der Toilette fest. Es wurde von Unbekannten Toilettenpapier entzündet. Ein Löschangriff musste nicht aufgebaut werden. Das brennende Papier wurde abgelöscht und der Bereich gelüftet. Die Löschgruppe Dützen stellte den Atemschutzsicherheitstrupp. Die alarmierte Löschgruppe Haddenhausen konnte den Einsatzort zeitnah verlassen.

 


 Datum: 04.07.2015

Alarmzeit: 22:45 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Zigarettenrauch löste die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß aus! Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen konnten den Bereitstellungsraum am Klinikum zeitnah verlassen.

 


Datum: 11.06.2015

Alarmzeit: 06:18 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Küchenbereich des Klinikums kam es zu einem unkontrollierten Austritt von heißem Wasser infolge eines technischen Defektes. Der aufsteigende Wasserdampf löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen konnten den Bereitstellungsraum am Klinikum zeitnah verlassen.

 


Datum: 18.05.2015

Alarmzeit: 15:44 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Stahnsdorfer Weg, Rodenbeck

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Stahnsdorfer Weg stellten in den Nachmittagsstunden eine Rauchentwicklung am Dachstuhl fest und alarmierten die Feuerwehr. Die Bewohner informierten die restlichen Mieter und verließen das Haus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung eines Dachstuhlbrandes. Daraufhin wurde zur Kontrolle des Gebäudes ein Atemschutztrupp in das Gebäude geschickt und ein Löschangriff über die Drehleiter aufgebaut. Die Löschgruppe Dützen stellte den Sicherheitstrupp für die BF und wurde anschließend zu Absicherungsmaßnahmen am Gebäude eingesetzt.

Bericht aus dem MT

 


Datum: 17.03.2015

Alarmzeit: 18:36 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Fa. Follmann, Karlstr., Rechtes Weserufer

Einsatzstichwort: Brand- Gefährliche Stoffe

Einsatzart: Alarmübung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Gegen 18:00 Uhr wurde die diesjährige Alarmübung, speziell für den Bereich "Gefährliche Stoffe und Güter", inszeniert. Von den ersteintreffenden Kräften vor Ort wurde die Alarmstufe erhöht und somit der Zug "Süd" als Gestoffeinheit alarmiert. Nachdem sich alle Kräfte des GSG-Zuges auf der Feuerwache an der Marienstraße getroffen hatten und weitere Fahrzeuge besetzt wurden, konnte die Einsatzstelle angefahren werden. Kameraden aus den Löschgruppen Bölhorst, Haddenhausen und Dützen arbeiteten zusammen mit anderen Kräften vor Ort die Übungslage ab.

Bericht aus dem MT

 


Datum: 18.02.2015

Alarmzeit: 17:03 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Schachtschleuse und Umgebung, Stadtmitte

Einsatzstichwort: Bereitstellung Feuerwache Marienstraße

Einsatzart: sonstige Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In den Vormittagsstunden wurde bei Aushubarbeiten eines Kranschiffes im Bereich der Schachtschleuse eine 1000kg schwere Bombe gefunden. Daraufhin wurden sofort die Arbeiten eingestellt und die Behörden informiert. Im Verlauf es Nachmittages konnte ein festgelegter Bereich evakuiert werden. Insgesamt wurden 3000 Personen aufgefordert Häuser zu verlassen und Notunterkünfte aufzusuchen. Die Löschgruppen des Zuges "Süd" der Feuerwehr Minden erhielten den Auftrag, den Einsatzabschnitt III zu kontrollieren und ggf. Personen zu evakuieren. Die Kontrolle wurde zweimal durchgeführt. Durch Verzögerungen in anderen Einsatzabschnitten konnte die Bombe erst gegen 23:00 Uhr entschärft werden.

 


Datum: 01.01.2015

Alarmzeit: 06:31 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Wettinerallee, Dützen

Einsatzstichwort: Brand-Wohnung-Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In den Morgenstunden des Neujahres meldeten Wachsoldaten der HvB-Kaserne erkennbare Rauchentwicklung von einem gegenüberliegenden Häuserblock. Auf einem Balkon im 1.OG des Blocks war ein Feuerschein erkennbar. Die ersteintreffenden Kräfte der BF, die sich bereits im Einsatz befanden, löschten über die Drehleiter mit einem C-Rohr den Unratsbrand auf dem Balkon ab. Aufgrund der Hitzeeinwirkung platzte eine Thermopenscheibe. Anschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera begutachtet. Die Löschgruppe Dützen erhielt auf der Anfahrt zur Einsatzstelle einen Abbruchalarm und konnte wieder einrücken.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2014

Datum: 06.12.2014

Alarmzeit: 14:31 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die BMA löste aufgrund eines technischen Defektes aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 30.11.2014

Alarmzeit: 14:39 Uhr

Einheit: Atemschutzgerätewart

Einsatzort: Goebenstr., Minden

Einsatzstichwort: Brand-,Klink-,Altenheim,KIGA

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF (nicht ausgerückt)

 

Kurzbeschreibung: Zeugen meldeten der Leitstelle eine unübersehbare Rauchentwicklung im Bereich eines Kindergartens. Daraufhin wurde vorsorglich die Alarmstufe erhöht und zusätzlich die Melderschleife der Atemschutzgerätewarte ausgelöst. Nach der Erkundung der ersteintreffenden Kräfte am Einsatzort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Im Außenbereich des Kindergartens brannten vier Restmüllcontainer. Das schnelle Eingreifen der Kameraden vor Ort verhinderte schlimmeres. Der GW-A musste nicht besetzt werden.

 


Datum: 19.11.2014

Alarmzeit: 12:13 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte-Mess

Einsatzort: Lindenstr., Minden

Einsatzstichwort: unklare Lage

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In den Mittagsstunden kam es im Bereich der Obermarktpassage zu einer ungewöhnlichen Lage. Kunden eines Supermarktes klagten über Brechreiz und Atemwegsbeschwerden. Ein pflichtbewusster Bürger alarmierte die Rettungskräfte. Daraufhin wurde MANV-Alarm ausgelöst. Um den unbekannten Substanzen auf die Schliche zu kommen, wurde der GW-Mess an die Einsatzstelle beordert. Messungen ergaben keine Ergebnisse. Daraufhin wurde weiter erkundet und ein technischer Defekt in der Klimaanlage festgestellt. Es handelte lediglich um Frittierfettdämpfe.


Datum: 18.11.2014

Alarmzeit: 21:26 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Dresdener Straße, Päpinghausen

Einsatzstichwort: Schnelleinsatz

Einsatzart: Brandeinsatz- Brandsicherheitswache

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die Alarmierung erfolgte, um die eingesetzten Kräfte des Industriebrandes abzulösen und eine Brandsicherheitswache zu stellen.

 


Datum: 18.11.2014

Alarmzeit: 16:35 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte-Mess

Einsatzort: Dresdener Straße, Päpinghausen

Einsatzstichwort: Brand - Industriebetrieb

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen Großbrand in einem Industriebetrieb kam es zu einer erhöhten Rauchentwicklung. Die aufsteigende Rauchwolke zog Richtung Innenstadt Minden. Der Einsatzleiter entschied sich zu einem Messeinsatz. An unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet wurden Probemessungen durchgeführt. Es konnten keine erhöhten Werte festgestellt werden. Kameraden aus Bölhorst besetzten den GW-Mess. Die alarmierten Kräfte aus Dützen wurden zur Betreuung des GW-Atemschutz eingesetzt.

 


Datum: 18.10.2014

Alarmzeit: 16:56 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Im Königsberge, Häverstädt

Einsatzstichwort: sonstiger Unglücksfall

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch unglückliche thermische Verhältnisse stürzte eine Drachfliegerin ab. Sie hing unverletzt in einer Höhe von ca. 20 Meter in den Baumkronen des Wiehengebirges. Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann erkannte den Ernst der Lage und alarmierte die Feuerwehr. Es rückten Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Höhen-rettungsgruppe aus Espelkamp sowie die Löschgruppen des Zuges "Süd" an. Nachdem die Höhenretter wichtige Vorkehrungen zur Sicherung angebracht hatten, konnte die Frau gerettet und zu Boden gelassen werden. Vor dem Eintreten der Dämmerung wurde eine umfangreiche Beleuchtung der Einsatzstelle aufgebaut. Anschließend konnte der Drachenflieger aus dem Geäst entfernt werden.

 


Datum: 11.09.2014

Alarmzeit: 09:27 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Hans-Böckler-Str., Aminghausen

Einsatzstichwort: Unfall, Gefahrstoff

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Beim Entladen eines LKW auf einem Firmengelände rutschten Kunststoffbehälter von einer Palette. Ein Behälter mit Salzsäure wurde beim Sturz beschädigt und es traten ca. 5 Liter Salzsäure aus. Mitarbeiter verständigten die Feuerwehr. Da bei der Alarmierung das Schadensausmaß nicht eingeschätzt werden konnte, wurden die ABC-Kräfte des Zuges Süd alarmiert. Nach Erkundung an der Einsatzstelle, konnte der Einsatzleiter der BF schnell Entwarnung geben. Die ausgelaufene Säure wurde mit Wasser verdünnt. Anrückende Kräfte aus dem Zug Süd konnten die Anfahrt zur Einsatzstelle abbrechen.

 


Datum: 08.09.2014

Alarmzeit: 06:21 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Küchenbereich löste bestimmungsgemäß ein Melder aus. Allerdings konnte nach der Erkundung durch den Angriffstrupp der BF Entwarnung gegeben werden. Kein Einsatz für die Feuerwehr. Die Löschgruppe Dützen besetzte zusammen mit den Löschgruppen aus Bölhorst und Häverstädt den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 07.08.2014

Alarmzeit: 09:24 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Gneisenaustraße, Meißen

Einsatzstichwort: Unklare Rauchentwicklung

Einsatzart: Messeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Bei einem Brand von mehreren PKW´s auf einem Schrottplatz mussten Messungen des Brandrauches durchgeführt werden. Kräfte des Zuges "Süd" besetzten den GW-Mess und nahmen Messungen vor.

 


Datum: 28.07.2014

Alarmzeit: 17:36 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Rodenbecker Str., Stadtmitte

Einsatzstichwort: größere Einsatzlage

Einsatzart: sonstige Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Kreuzungsbereich Rodenbecker Str., Ringstr. wurde bei Straßenbauarbeiten eine 1000kg schwere US-Fliegerbombe gefunden. Daraufhin richtete die Stadt Minden einem Kriesenstab ein. Es mussten ca. 5000 Anwohner in einem Radius von 1000 Meter um die Bombe evakuiert werden. Das geschah mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren aus allen Löschgruppen der Stadt Minden. Zwischenzeitlich wurde eine zentrale Betreuungstelle im Besselgymnasium eingerichtet. Etliche Hilfsorganisationen wurden alarmiert um eine strukturierte Betreuung aller Beteiligten zu gewährleisten. Nach dem der betroffene Bereich evakuiert worden war, konnte die Bombe entschärft werden. Jedoch kam es immer wieder zu Verzögerungen, da nicht alle betroffenen Bürger der Anweisung Folge leisteten. Somit dauerte der Einsatz bis in den frühen Morgen des Folgetages.

 


Datum: 10.07.2014

Alarmzeit: 18:27 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Haddenhausen

Einsatzstichwort: Sturm-Hindernisse

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Abendstunden zog ein heftiges Unwetter mit ergiebigen Regenschauern und Sturmböen über Minden. Kurze Zeit später löste die Leitstelle Zugalarm aus. In den Ortsteilen des Zuges Süd hatten sich mehrere Einsatzstellen ergeben. Die Löschgruppe Dützen unterstützte die Kameraden aus Haddenhausen. Im Bereich Kornackerstraße, Barenstock wurden Hindernisse beseitigt. In der Biemker Straße musste ein Keller ausgepumpt werden.

 


Datum: 01.06.2014

Alarmzeit: 19:36 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Sandsteinstr., Uphausen

Einsatzstichwort: Brand-, Gartenlaube

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In den Abendstunden kam es zu einem Brand einer Gartenlaube. Löschversuche des Hauseigentümers mit einem Gartenschlauch zeigten nicht den erwarteten Löscherfolg. Die alarmierten Kräfte nahmen umgehend ein C-Rohr vor. Da sich der Eigentümer starke Verbrennungen zuzog, wurde er durch die ersteintreffenden Kräfte der Löschgruppe Haddenhausen notversorgt und anschließend dem Klinikum zugeführt. Die Nachlöscharbeiten konnten schnell abgeschlossen werden.

 


Datum: 01.06.2014

Alarmzeit: 10:41 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen technischen Defekt im Küchenbereich trat Wasserdampf aus. Dies führte zur Auslösung der BMA. Die Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Dützen und Häverstädt verblieben am Bereitstellungsraum am Klinikum und konnten zeitnah wieder einrücken.

 


Datum: 21.05.2014

Alarmzeit: 12:28 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe, ABC-Kräfte

Einsatzort: Mitteldamm, Dützen

Einsatzstichwort: Brand, Gefahrstoffe

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF am Gerätehaus

 

Kurzbeschreibung: Auf einem Firmengelände kam es in den Mittagsstunden zu einem Kleinbrand, einer Verpuffung. Das Feuer konnte durch das beherzte Eingreifen von Mitarbeitern sowie vorgehenden Kräften der Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Da die Firma darauf spezialisiert ist, Druckgasflaschen zu reparieren und zu prüfen, wurde vorsorglich GSG-Alarm ausgelöst. Anrückende Kräfte konnten teilweise ihre Alarmfahrt abbrechen. Die Löschgruppe Dützen stand in Bereitstellung am Einsatzort.

 


Datum: 29.04.2014

Alarmzeit: 11:00 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Ackerstr., Dützen

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung- Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: In einem Hauswirtschaftsraum brannte ein Wäschetrockner. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war der betroffene Scheunenanbau sowie der Hauswirtschaftsraum verraucht. Vom LF-Dützen wurde die Wasserversorgung für den vorgehenden Atemschutztrupp der BF aufgebaut. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Anschließend wurde der Gebäudeteil druckbelüftet und die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Die Löschgruppe Haddenhausen stellte während des Einsatzes einen Atemschutzsicherheitstrupp. Die Verfügungsgruppe des Löschzuges Stadtmitte konnte die Einsatzstelle bereits nach Eintreffen wieder verlassen.

 


Datum: 24.04.2014

Alarmzeit: 04:47 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Dingbreite, Lahde

Einsatzstichwort: Unfall-Gefahrstoff

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In einem fleischverarbeitenden Betrieb in Petershagen/ Lahde kam es, durch einen technischen Defekt an einem Schockfroster, zum Austritt von Ammoniak. Dabei verletzten sich mehrere Mitarbeiter durch austretendes Ammoniak. Der Betrieb wurde eingestellt, das Ammoniak mit Wassernebel gebunden und betroffene Bereiche belüftet. Zu Beginn des Einsatzes wurden die örtlichen Kräfte der Stadtfeuerwehr Petershagen, der Werkfeuerwehr BASF-Minden und der Feuerwehr Minden alarmiert. Einsatzkräfte der Löschgruppe Dützen sowie weiterer Löschgruppen des Zuges Süd der Feuerwehr Minden stellten Bereitschaftspersonal.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 18.03.2014

Alarmzeit: 21:21 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch unachtsames Verhalten eines Unbekannten löste die BMA aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 16.03.2014

Alarmzeit: 13:22 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch aufsteigenden Wasserdampf löste die BMA aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 15.02.2014

Alarmzeit: 16:13 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Aus unerklärlichen Gründen löste ein Melder in einem Patientenzimmer aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum.

 


Datum: 07.02.2014

Alarmzeit: 09:32 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Aus unerklärlichen Gründen löste die BMA aus. Die Löschgruppe Dützen besetzte den Bereitstellungsraum.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2013

Datum: 18.12.2013

Alarmzeit: 11:40 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Am Schirrhof, Stadtmitte

Einsatzstichwort: GSG-Einsatz, Brand-LKW-Gefahrstoffe

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Durch ungeklärte Ursache kam es zu einem Brand eines Kleintransporters. Da der Transporter einer Beschichtungsfirma Gefahrstoffe geladen hatte, wurde vorsorglich der GSG-Alarm ausgelöst. Nach der Brandbe-kämpfung der ersteintreffenden Kräfte wurden Schadstoffmessungen durchgeführt. Es wurden keine Schadstoffe nachgewiesen, die einen weiteren ABC-Einsatz erforderten. Die Löschgruppe Dützen bezog während des Einsatzes zusammen mit Kräften des Zuges Süd den Bereitstellungsraum in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 07.12.2013

Alarmzeit: 13:35 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Markenweg, Haddenhausen

Einsatzstichwort: Brand Wohnung/ Keller

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Im Garten eines Einfamilienhauses brannte ein massiver Unterstand/ Anbau. Brennholz und eine Zypressenhecke fingen Feuer. Ein gelagerter Wasserbehälter aus Kunststoff verschmorte und Wasser trat aus. Die ersteintreffenden Kräfte der LG Haddenhausen löschten das Feuer mit einem Schnellangriff ab. Zur Kontrolle des Brandherdes musste ein Metallgitter mittels Trennschleifer entfernt werden. Die Löschgruppe Dützen unterstützte mit Trennschleifer die Kräfte aus Haddenhausen.

 


Datum: 05.12.2013

Alarmzeit: 12:43 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Südringbrede, Dützen

Einsatzstichwort: Sturm/ Hinderniss, Baum auf Straße

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Bedingt durch starke Sturmböen stürtzte eine etwa 15m große Lärche aus einem Garten in den Verkehrsbereich. Dadurch war die Straße nicht befahrbar. Unter Einsatz einer Motorkettensäge wurde der Baum beseitigt.

 


Datum: 02.12.2013

Alarmzeit: 17:21 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Aus unersichtlichen Gründen löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum und konnten zeitnah wieder einrücken.

 


Datum: 24.11.2013

Alarmzeit: 13:19 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Trippeldamm, weitere Straßen in Dützen

Einsatzstichwort: Ölschaden, Straße

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF

 

Kurzbeschreibung: Am Nachmittag wurde die Löschgruppe Dützen zu einem Einsatz "Öl-Schaden-Straße" alarmiert. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hatte auf der Fahrtstrecke Petershäger Weg, Trippeldamm, Kuhlenstraße, Marienburger Straße, Bastaustraße, Hohenstaufenring, Lübbecker Straße Kraftstoffe verloren.
Alarmiert waren die Löschgruppen Hahlen, Bölhorst und Dützen.
Die Löschgruppe Dützen übernahm den Einsatzabschnitt Trippeldamm und Kuhlenstraße. Nach dem Ausbringen von Ölbindemitteln wurden im Bereich Kuhlenstraße die Ölbindemittel eingearbeitet und anschließend aufgenommen.
Der Einsatz war nach 2 1/2 Stunden beendet.

 


Datum: 13.11.2013

Alarmzeit: 02:28 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Auf einer Besuchertoilette kam es zu einem Brand eines Papierhandtuchspenders. Daraufhin löste vorschriftsmäßig die Brandmeldeanlage aus. Desweiteren wurden alle sicherheitsrelevanten Brandschutzeinrichtungen aktiviert/ ausgelöst. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der BF wurde der Brand bestätigt und die Alarmstufe erhöht. Es wurden mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Im rückwärtigen Bereich des Klinikums wurde eine Atemschutz-geräteträger-Sammelstelle am GW-A eingerichtet. Nach der Brandbekämpfung wurden Teile eines Bauabschnittes druckbelüftet und somit entraucht. Die Löschgruppe Dützen stellte in der Erstphase Atemschutzgeräteträger.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 29.10.2013

Alarmzeit: 11:23 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6 in Bereitstellung am Feuerwehrhaus

 

Kurzbeschreibung: Die alarmierten Kräfte brauchten nicht ausrücken. Fehlalarm!!!

 


Datum: 12.10.2013

Alarmzeit: 12:33 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Stiftsallee, Stadtmitte

Einsatzstichwort: GSG-Einsatz, Unfall Gefahrstoffe, Qualm von Ladefläche

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF

 

Kurzbeschreibung: Bereits auf dem Weg zur Einsatzstelle wurde von den ersteintreffenden Kräften am Einsatzort Entwarnung gegeben. Die alarmierten Kräfte für den Bereich "Gefahrguteinsatz" wurden nicht benötigt. -Weitere Angaben folgen!-

 


Datum: 10.10.2013

Alarmzeit: 23:13 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Vermutlich durch Wasserdampf löste ein Melder die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 05.10.2013

Alarmzeit: 12:03 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Küchenbereich/ Lager löste ein Rauchmelder aus ungeklärter Ursache aus. Vermutlich handelte es sich um einen technischen Defekt. Die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen besetzten den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 18.09.2013

Alarmzeit: 13:46 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Trippeldamm, Dützen

Einsatzstichwort: Schornsteinbrand

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Bewohner eines Einfamilienhauses zündeten zum ersten Mal ihren Kamin nach der Sommerpause an. Bereits nach einer kurzen Brennphase stellten sie eine starke Verqualmung in EG fest. Der Brandrauch konnte nicht ungehindert durch den Kamin abziehen. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr. Zwischenzeitlich konnte der Hausherr am Schornstein ein wildes Treiben von Insekten feststellen. Der vorgehende PA-Trupp der BF stellte eine Verstopfung des Schornstein fest, welche auf ein Insektennest hinwies. Ein Hochdrucklüfter wurde in Stellung gebracht. Der Schornstein wurde gekehrt um die Brandrauchausbreitung im Gebäude zu unterbinden. Die Löschgruppe Dützen unterstützte beim Reinigen eines Revisionsschachtes in der Küche unter leichtem Atemschutz.

 


Datum: 23.08.2013

Alarmzeit: 12:28 Uhr

Einheit: ABC-Kräfte

Einsatzort: Aminghauser Straße, Leteln

Einsatzstichwort: GSG-Einsatz, Unfall Gefahrstoffe

Einsatzart: GSG-Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF10/6,MTW

 

Kurzbeschreibung: Nachdem auf einem LKW die Ladung verrutscht war, kontrollierte der LKW-Fahrer seine Ladefläche und stellte ein Gefahrstoffaustritt an einem Akkumulator fest. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr. Die ersteintreffenden Kräfte lösten daraufhin den GSG-Einsatz aus. Unter Chemikalienschutzanzügen wurde die auslaufende Flüssigkeit aufgefangen und abgebunden. Die gesamte Ladefläche incl. Ladung musste geräumt und gesäubert werden. Kräfte der Löschgruppe Dützen wurden als CSA-Träger eingesetzt.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 15.08.2013

Alarmzeit: 08:00 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Beim Eintreffen im Bereitstellungsraum wurde durch die BF-Kräfte ein Fehlalarm bestätigt. Die alarmierten Löschgruppen konnten den Einsatz abbrechen und einrücken.

 


Datum: 25.07.2013

Alarmzeit: 07:25 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/ 6 in Bereitstellung am Feuerwehrhaus

 

Kurzbeschreibung: Die alarmierten Kräfte brauchten nicht ausrücken. Fehlalarm!!!

 


Datum: 12.07.2013

Alarmzeit: 17:26 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Industriebetrieb, Trippeldamm, Dützen

Einsatzstichwort: Heizung in Brand, Verqualmung

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: In einem bekannten Verlagshaus kam es im Heizungsbereich des Lageres zu einem Brand an einer Elektrounterverteilung. Die vorgehenden Kräfte der BF und der LG Hahlen lokalisierten unter PA die Brandstelle im Heizungsraum. Nach dem Ablöschen des Brandes mittels eines CO²-Löschers wurde der Heizungsraum druckbelüftet. Die Löschgruppen Hahlen, Bölhorst und Dützen stellten Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle bereit.

 


Datum: 07.07.2013

Alarmzeit: 14:41 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzart: Täuschungsalarm

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6


Kurzbeschreibung: Die zur Erkundung vorgegangenen Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr machten keine Feststellungen. Somit Täuschungsalarm. Nach der Entwarnung konnten die Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen den Bereit-stellungsraum am Klinikum wieder verlassen und einrücken.

 


Datum: 27.06.2013

Alarmzeit: 23:57 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe, AGW

Einsatzort: Rintelner Straße, Meissen

Einsatzstichwort: Einsatz

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Kurz vor Mitternacht kam es zu einem Großbrand in einer Firma in Minden-Meissen. Die Produktionstätte der Palettenfirma sowie drei LKW standen beim Eintreffen der ersten Kräfte so gut wie im Vollbrand. Daraufhin wurde Großalarm ausgelöst. Sämtliche Löschgruppen der Feuerwehr Minden, die Berufsfeuerwehr Minden, benachbarte Feuerwehren aus dem Landkreis Schaumburg und Werksfeuerwehren wurden mit Fahrzeugen und Kräften zur Einsatzstelle beordert. Der Feuerschein war im Nachthimmel weit über Minden hinaus zu sehen. Durch den massiven Einsatz von Drehleitern und Tanklöschfahrzeugen sowie drei Flugfeldlöschfahrzeugen konnte ein guter Löscherfolg erzielt werden. Die Löschgruppe Dützen besetzte zusammen mit der Löschgruppe Todtenhausen die Berufsfeuerwehrwache für etwaige weitere Einsätze im Stadtgebiet. Im Einsatzverlauf wurden Versorgungsfahrten getätigt und Begleitfahrten zur Einsatzstelle durchgeführt.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 10.-13.06.2013

Alarmzeit: entfällt

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Tangermünde, Sachsen-Anhalt

Einsatzstichwort: Hochwasserhilfe

Einsatzart: Technische Hilfe

Eingesetzte Fahrzeuge: entfällt

 

Kurzbeschreibung: Die Partnerstadt Tangermünde/Elbe in Sachsen-Anhalt forderte aufgrund der angekündigten Hochwassersituation frühzeitig Feuerwehrkräfte aus Minden an. Kurzerhand wurden bereits am 05.06.2013 zwei Züge zusammengestellt und in das Einsatzgebiet entsand. Ab dem 10.06.2013 unterstützten auch Kameraden der Löschgruppe Dützen den Einsatzverband. Ausführliche Einsatzberichte unter : www.feuerwehr.minden.de

Mindener Tageblatt 14.06.2013

Mindener Tageblatt 13.06.2013

Mindener Tageblatt 11.06.2013

Mindener Tageblatt 11.06.2013

Mindener Tageblatt 11.06.2013

Mindener Tageblatt 10.06.2013

Mindener Tageblatt 10.06.2013

Mindener Tageblatt 10.06.2013

Mindener Tageblatt 08.06.2013

Mindener Tageblatt 07.06.2013

Mindener Tageblatt 06.06.2013

 


Datum: 23.04.2013

Alarmzeit: 11:34 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Leo-Sympher Berufskolleg, Habsburgerring, Minden

Einsatzstichwort: Brandeinsatz

Einsatzart: Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Lichtschacht eines Kellerfensters kam es zu einem kleinen Brand von trockenem Laub. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin ausgelöst. Die Erkundung der vorgehenden Kräfte ergab keine weiteren Ergebnisse. Während des Feuerwehreinsatzes wurde die gesamte Schule evakuiert. Die Löschgruppe Dützen blieb in Bereitstellung am Einsatzort.

 Mindener Tageblatt

 


Datum: 18.04.2013

Alarmzeit: 20:14 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch Wartungsarbeiten an der Sprinklerzentrale des Klinikums löste die Brandmeldeanlage aus. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Löschgruppen des Zuges "Süd" konnten nach kurzem Aufenthalt im Bereitstellungsraum am Klinikum wieder einrücken.

 


Datum: 02.02.2013

Alarmzeit: 17:51 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Die Erkundung der vorgehenden Kräfte der BF ergab, dass im Bereich der Intensivstation ein Druckknopfmelder eingeschlagen und gedrückt wurde. Ein ersichtlicher Grund konnte nicht festgestellt werden. Die Löschgruppen Häverstädt, Bölhorst und Dützen verblieben im Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 19.01.2013

Alarmzeit: 00:57 Uhr

Einheit: gesamte Löschgruppe

Einsatzort: Unterm Berge, Haddenhausen

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Wohnhaus- Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Haddenhausen standen Teile des Dachstuhles eines unbewohnte Einfamilienhaus bereits in Flammen. Die Brandbekämpfung wurde nur durch einen Außenangriff vorgenommen. Kräfte der BF beschränkten ihren Löschangriff mittels Wenderohr der Drehleiter auf den brennden Dachstuhl. Nachalarmierte Kräfte des Löschzuges "Stadtmitte" setzten eine weitere Drehleiter ein. Da die Löschwasserversorgung nur über einen Hydranten in ca. 300m Entfernung sichergestellt werden konnte, musste eine Versorgungsleitung von der Bergkirchener Straße hergestellt werden. Die Löschgruppe Dützen stellte bei eisigen Temperaturen die Löschwasserversorgung als Verstärkerpumpe sicher. Gefrorenes Löschwasser erschwerte die Einsatzbedingungen vor Ort.

Mindener Tageblatt

Pressemeldung der Polizei I.

Pressemeldung der Polizei II.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2012

Datum: 28.11.2012

Alarmzeit: 08:38 Uhr

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstr., Minden

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6 ( einsatzbereit am Gerätehaus )

 

Kurzbeschreibung: Nach Rückmeldung vom Einsatzort konnten alle alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren an ihren Gerätehäusern in Bereitstellung verbleiben. Es handelte um einen Fehlalarm.

 


Datum: 22.11.2012

Alarmzeit: 10:35 Uhr

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstr., Minden

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch Unachtsamkeiten beim Kochen kam es zu einer Rauchentwicklung. Daraufhin löste die Brandmeldeanlage aus. Das Eingreifen der alarmierten Kräfte war nicht erforderlich. Die Löschgruppe Dützen verblieb zusammen mit der Löschgruppe Bölhorst am Bereitstellungsraum. Nach kurzer Zeit wurde der Einsatz abgebrochen und sämtliche Kräfte konnten wieder einrücken.

 


Datum: 31.10.2012

Alarmzeit: ca. 20:00 Uhr

Einsatzort: Bergkirchener Str., Dützen - Uphausen

Einsatzart: Technische Hilfeleistung / Verkehrsunfall

Einsatzstichwort: ---

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: In den Abendstunden ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Bergkirchener Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW verlor auf Höhe des potts park die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto schlenderte in den Seitengraben und prallte mit der Fahrertür gegen einen Baum. Die Löschgruppe Dützen befand sich nach einer Hydrantenkontrolle in Uphausen gerade auf dem Heimweg. Die Kameraden verschafften sich sofort einen Überblick am verunfallten Fahrzeug. Der Fahrer des Wagens war nicht eingeklemmt und noch ansprechbar. Allerdings konnte er seinen PKW nur auf der Beifahrerseite verlassen, da die Fahrertür nicht mehr zu öffnen war. Zeitgleich wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Der Fahrer wurde durch eine RTW-Besatzung medizinisch begutachtet. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und den Abtransport des PKW konnte die Löschgruppe Dützen die Einsatzstelle verlassen.

 


Datum: 28.10.2012

Alarmzeit: 17:51 Uhr

Einsatzort: Königstraße, Minden

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Wohnungs- Kellerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Brand einer Waschmaschine. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der BF Minden drang dichter Brandrauch aus dem Treppenhaus. Da bereits alle Bewohner ihre Wohnungen verlassen hatten, drang ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr in den Keller zum Brandherd vor. Ein weiterer Atemschutztrupp ging durch den Seiteneingang mit einem C-Rohr in den Keller. Nach Ablöschen der Waschmaschine wurde das Gebäude druckbelüftet. Die Löschgruppe Dützen stellte während der Brandbekämpfungs-massnahmen den Atemschutzsicherheitstrupp.

 Mindener Tageblatt

 


Datum: 23.10.2012

Alarmzeit: 19:31 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch unbedachtes Öffnen eines Geschirrspülers löste die BMA aufgrund aufsteigenden Wasserdampfes aus. Die alarmierten Löschgruppen verließen nach der Lagefeststellung der BF-Kräfte den Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 27.09.2012

Alarmzeit: 13:36 Uhr

Einsatzort: ---

Einsatzart: Fehlalarm

Einsatzstichwort: Einsatz GW-Mess

Eingesetzte Fahrzeuge: ---

 

Kurzbeschreibung: Durch einen Übermittlungsfehler alarmierte die Leitstelle die Kräfte des GW-Mess Zuges "Süd". Nach Rücksprache mit der Leitstelle stellte sich heraus, dass ABC-Kräfte angefordert und alarmiert wurden. Somit Fehlalarm.

 


Datum: 18.09.2012

Alarmzeit: 06:19 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Küchen,- Lagerbereich hatte ein Melder durch einen technischen Defekt die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach der Erkundung durch Kameraden der BF wurde Entwarnung gegeben. Die alarmierten Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen verließen daraufhin den Bereitstellungsraum am Klinikum und rückten in die Gerätehäuser ein.

 


Datum: 07.09.2012

Alarmzeit: 09:07 Uhr

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstr., Minden

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Im Mutterhaus des Pflegeheimes löste die BMA durch Steinstaub einer nahegelegenden Baustelle aus. Die anrückenden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren konnten die Einsatzfahrt, nach Erkundung und Rückmeldung der Berufsfeuerwehr, abbrechen.

 


Datum: 25.08.2012

Alarmzeit: 15:26 Uhr

Einsatzort: Alte Sandtrift, Minden

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Wohnhaus- Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: folgt!

Mindener Tageblatt

 


Datum: 21.08.2012

Alarmzeit: 01:21 Uhr

Einsatzort: Sandfurt, Meißen

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Einsatz AGW (Atemschutzgerätewart), Wohnhaus- Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden kam es im Stadtteil Meißen zu einem Wohnhaus- Dachstuhlbrand. Aufgrund der eingesetzten Mittel am Einsatzort wurde zu den alarmierten Kräften der BF und der Löschgruppen die Alarmschleife der Atemschutzgerätewarte ausgelöst. Daraufhin wurde der "Gerätewagen Atemschutz" durch einen Kameraden des Löschzuges Stadtmitte sowie einem Kameraden der Löschgruppe Dützen besetzt und zur Einsatzstelle gebracht.

Mindener Tageblatt

Pressemeldung

 


Datum: 20.08.2012

Alarmzeit: 17:52 Uhr

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstr., Minden

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW am Feuerwehrhaus in Bereitstellung

 

Kurzbeschreibung: Im Mutterhaus des Pflegeheimes löste ein Melder aus ungeklärter Ursache aus.Die Löschgruppe Dützen sowie die Einheiten aus Bölhorst, Haddenhausen, Häverstädt und Hahlen hielten sich Bereitsstellungsraum eines nahe gelegenen Drogeriemarktes auf.

 


Datum: 19.08.2012

Alarmzeit: 15:11 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Auf der Anfahrt zum Klinikum wurde den alarmierten Kräften ein Fehlalarm bestätigt. Die Löschgruppe Dützen brach die Einsatzfahrt ab und rückte wieder ein.

 


Datum: 19.07.2012

Alarmzeit: 02:42 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Schwelbrand

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In einem Aufenthaltsraum kam es durch Überhitzung eines Kühlschrankes zu einem kleinen Schwelbrand. Die Kameraden der BF lokalisierten den schmorenden Kühlschrank und belüfteten den betroffenen Bereich. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum.

 


Datum: 13.06.2012

Alarmzeit: 05:13 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum.

 


Datum: 11.05.2012

Alarmzeit: 21:05 Uhr

Einsatzort: Fa. Tönsmeier, Auf der Plaße, Gorspen- Vahlsen

Einsatzart: GSG-Einsatz

Einsatzstichwort: Einsatz GW-Mess, Zug Süd, Unfall Gefahrstoff

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: Beim Entladen eines Eisenbahnwaggons mit Altglas stellen Mitarbeiter einer Entsorgungsfirma beißenden Geruch fest. Daraufhin wurde ein Gefahrstoffeinsatz ausgelöst. Einheiten der Feuerwehren der Stadt Petershagen wurden bei der Erkundung des Stoffes am Einsatzort durch die GW-Mess Einheit aus Minden unterstützt. Nach der Stofflokalisierung durch CSA-Trupps konnte die Einsatzstelle gegen 0.30 Uhr an den Betreiber übergeben werden. Ein Kamerad der Löschgruppe Dützen stellte zusammen mit einem Kameraden der Löschgruppe Bölhorst einen CSA- Sicherheitstrupp.

 


Datum: 30.04.2012

Alarmzeit: 14:56 Uhr

Einsatzort: Wettinerallee, Rodenbeck

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung -Keller

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Nach Eintreffen an der Einsatzstelle stellten Kameraden der BF eine leichte Verrauchung eines Flures in einem Mehrfamilienhaus fest. Daraufhin wurde ein Drucklüfter in Stellung gebracht. Die alarmierten Kräfte der Löschgruppen Dützen und Bölhorst konnten zeitnah einrücken.

 


Datum: 24.04.2012

Alarmzeit: 06:36 Uhr

Einsatzort: Hahler Str., Minden

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Einsatz AGW (Atemschutzgerätewart), Wohnhaus- Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden kam es in der Altstadt von Minden zu einem Wohnhaus- Dachstuhlbrand. Aufgrund der vorgefundenen Lage am Einsatzort wurde zu den alarmierten Kräften der BF und der Löschgruppen die Alarmschleife der Atemschutzgerätewarte ausgelöst. Daraufhin wurde der "Gerätewagen Atemschutz" durch zwei Kameraden der Löschgruppe Meißen sowie einem Kameraden der Löschgruppe Dützen besetzt.

Mindener Tageblatt

 


Datum: 10.04.2012

Alarmzeit: 18:16 Uhr

Einsatzort: Salem Köslin Pflegeheim, Kuhlenstraße, Minden

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch einen Toaster wurde die BMA im 2. OG bestimmungsgemäß ausgelöst. Nach der Erkundung konnten die alarmierten Kräfte wieder einrücken. Die Löschgruppe Dützen sowie die Einheiten aus Bölhorst, Haddenhausen, Häverstädt und Hahlen hielten sich Bereitsstellungsraum eines nahe gelegenen Drogeriemarktes auf.

 


Datum: 17.03.2012

Alarmzeit: 14:07 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Erneut löste die BMA im Küchenbereich durch aufsteigenden Wasserdampf aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum.

 


Datum: 26.02.2012

Alarmzeit: 10:05 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch Wasserdampf löste die BMA aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum.

 


Datum: 26.02.2012

Alarmzeit: 01:57 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Täuschungsalarm

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In einem Patientenzimmer wurde durch Unachtsamkeit ein Melder der BMA beschädigt. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum.

 


Datum: 13.02.2012

Alarmzeit: 00:27 Uhr

Einsatzort: Schenkendorfstraße, Hahlen

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung- Keller, Studentenwohnheim

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden wurde die Löschgruppe Dützen zusammen mit der BF und der LG Hahlen zu einem Wohnungsbrand alamiert. Im Studentenwohnheim war es aufgrund angebranntem Essen zu einer starken Verqualmung im 3.OG gekommen. Nach der vorsorglichen Räumung lokalisierte der Angriffstrupp in einer Küche den Einsatzort. Das Gebäude wurde belüftet und zeitnah konnten alle Kräfte wieder einrücken.

 


Datum: 02.02.2012

Alarmzeit: 11:09 Uhr

Einsatzort: Bergkirchener Straße, Dützen-Uphausen

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Schornsteinbrand, Gaststätte

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte eine Verqualmung einiger Räume im 1.OG festgestellt werden. Es wurde ein Trupp der BF unter PA in das Gebäude geschickt. Dieser Trupp kontrollierte die Etage und öffnete sämtliche Fenster. Grund für die Verqualmung war der defekte Schornstein. Dieser wird in der Gaststätte im EG als Kamin betrieben. Eine Revisionsklappe im 1.OG war undicht, somit konnte sich der Qualm weiträumig ausbreiten. Anschließend wurde vom Bezirksschornsteinfeger der Schornstein aus der DL der BF gekehrt. Die Löschgruppe Dützen unterstützte die Kameraden der BF und nahm anschließend die Gebäudekontrolle vor.

 


Datum: 14.01.2012

Alarmzeit: 14:22 Uhr

Einsartort: JW-Klinikum, Hans-Nolte-Str., Häverstädt

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: ausgelöste Brandmeldeanlage

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: In einem Aufenthaltsraum im OP-Bereich des Klinikums ist es durch Unachtsamkeit zu einer Rauchentwicklung gekommen. In einer Mirkrowelle wurde Essen erhitzt, welches anbrannte. Der vorgehende Trupp der BF konnte schnell Entwarnung geben. Die alarmierten Kräfte der Löschgruppen Bölhorst, Häverstädt und Dützen verblieben am Bereitstellungsraum am Klinikum und konnten die Einsatzstelle zeitnah verlassen.

 


Datum: 10.01.2012

Alarmzeit: 23:30 Uhr

Einsatzort: Im Königsberge, Häverstädt

Einsatzart: Brandeinsatz

Einsatzstichwort: Brand, Wohnung - Keller

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Die Löschgruppen Häverstädt, Bölhorst und Dützen wurden zusammen mit der BF zu einen Gebäudebrand in der Straße "Im Königsberge" alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Lagerschuppen brannte. Die Brandbekämpfung erfolgte über C-Rohre. Die Löschgruppe Dützen unterstützte bei der Öffnung der Dachhaut des Schuppens.

 


Datum: 04.01.2012

Alarmzeit: ca. 14:00 Uhr

Einsatzort: Satellitenweg, Dützen

Einsatzart: Technische Hilfeleistung

Einsatzstichwort: Wasser im Keller

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: In den Mittagsstunden wurde die BF Minden zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. In einem leerstehenden Wohnhaus stand das gesamte Kellergeschoss bis zur Kellerdecke unter Wasser. Die BF leitete Maßnahmen zum Auspumpen des Kellers ein. Da sich der Einsatz als zeitintensiv gestaltete, wurde die Löschgruppe Dützen per Telefon vom Einsatzleiter zur Ablösung der Kameraden der BF alarmiert. Die Einsatzstelle wurde übernommen und das Großaufgebot von Material (Tauchpumpen) beaufsichtigt. Gegen 20.00 Uhr war der Keller ausgepumpt. Als Ursache für den überfluteten Keller wurde ein geplatzter Zuleitungsschlauch an der Heizung festgestellt. Aus dem Keller wurden ca. 300 m3 Wasser gepumpt. 

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2011

Datum: 26.12.2011

Alarmzeit: 21.05 Uhr

Einsatzort: Hotel "Bad Minden", Portastr., Bölhorst

Einsatzart: Gebäudebrand

Einsatzstichwort: Einsatz, Wohnhaus-, Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: In den Abendstunden wurde die Löschgruppe Dützen zu einem Hotelbrand nachalarmiert. Die ersteintreffenden Kräfte der BF, des Löschzuges Stadtmitte und der Löschgruppe Bölhorst konzentrierten sich auf die Menschenrettung und die Brandbekämpfung. In der hauseigenen Wäscherei im Erdgeschoss kam es zu einem Wäschetrocknerbrand. Die entstehende Rauchentwicklung verqualmte das Hotel weiträumig. Nach der Evakuierung aller Hotelgäste und Mitarbeiter wurden Hochdrucklüfter in Stellung gebracht und das Gebäude entraucht. Da einige Gäste gesundheitliche Beschwerden aufwiesen, wurden umfangreiche rettungsmedizinische Maßnahmen getroffen. Die Löschgruppe Dützen unterstütze die Kameraden der Löschgruppe Bölhorst am rückwärtigen Einsatzabschnitt der Wäscherei.

Mindener Tageblatt II

Mindener Tageblatt

Pressemeldung


Datum: 09.12.2011

Alarmzeit: 07.15 Uhr

Einsatzort: Fa. Harting, Espelkamp

Einsatzart: GSG-Einsatz

Einsatzstichwort: Unfall-Gefahrstoff

Eingesetze Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: Am frühen Morgen wurden die GSG-Kräfte des Zuges "Süd" der Feuerwehr Minden zu einem Gefahrgutunfall alarmiert. Bei der Fa. Harting in Espelkamp kam es zu einer heftigen Reaktion von Gefahrstoffen im Bereich der Galvanisierung. Der Zug "Süd" besetzte den Gerätewagen "Gefahrgut" und begab sich auf den Weg nach Espelkamp. Vor Ort wurde nach Absprache mit Chemikern das Gefahrgut unter Vornahme von 6 CSA-Trägern aus dem Schadensbehältnis in ein Neutralisierungsbehältnis umgepumt. Der Einsatz endete in den Mittagsstunden. Die Löschgruppe Dützen stellte in Zusammenarbeit mit den Löschgruppen Bölhorst und Haddenhausen die CSA-Mannschaft.

 Westfalen Blatt


Datum: 16.11.2011

Alarmzeit: 17.21 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Einsatzstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Aus ungeklärter Ursache löste ein Rauchmelder in einem Betriebsraum aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 09.10.2011

Alarmzeit: 15.42 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Einsatzstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Die Löschgruppe Dützen konnte den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen. Fehlalarm!

 


Datum: 30.08.2011

Alarmzeit: 01.05 Uhr

Einsatzort: Im Königsberge, Häverstädt

Einsatzart: Wohnhausbrand

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: In den frühen Morgenstunden wurde Vollalarm für den Zug Süd ausgelöst. Im Ortsteil Häverstädt brannte ein leerstehendes landwirtschaftliches Anwesen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Bauernhaus bereits im Vollbrand. Eine umfangreiche Brandbekämpfung wurde durchgeführt. Die Löschgruppe Dützen stellte zusammen mit Einheiten des Süd-Zuges die Wasserversorgung sicher. Am Brandobjekt ist die Wasserversorgung sehr schlecht, daher wurde eine Wasserförderung über lange Wegstrecke aus der Ortsmitte von Häverstädt betrieben. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden.

Pressemeldung II

Pressemeldung I

Mindener Tageblatt


Datum: 05.08.2011

Alarmzeit: 17.50 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Im Bereich der Notaufnahme löste aus ungeklärter Ursache ein Rauchmelder in einem Dienstzimmer den Alarm aus. Nach kurzer Erkundung konnte alle Kräfte wieder einrücken. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 01.07.2011

Alarmzeit: 23.08 Uhr

Einsatzort: An der Pforte, Porta Westfalica - Lerbeck

Einsatzart: Industriebrand

Alarmstichwort: Nachlöscharbeiten

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Nach einem Großbrand auf dem Gelände der Entsorgungsfirma Tönsmeier wurde die Löschgruppe Dützen im Zugverband Süd zu Nachlöscharbeiten alarmiert. Es wurden Kräfte abgelöst, die bereits mehrere Stunden im Einsatz waren. Der Zug Süd stelle die Wasserversorgung für einen Einsatzabschnitt sicher. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden des 02.07..

 

Verschiedene Berichte zum Großbrand unter:

Feuerwehr Porta Westfalica

WDR - Mediathek

Mindener Tageblatt

Pressemeldung

 


Datum: 24.05.2011

Alarmzeit: 21.55 Uhr

Einsatzort: Barkhausener Str., Häverstädt

Einsatzart: Mittelbrand

Alarmstichwort: Wohnungsbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Ein Wohnhausanbau stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Die Bewohner des Hauses konnten sich in Sicherheit bringen. Umgehend wurden drei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung und Kontrolle des Hauses eingesetzt. Die Löschgruppe Dützen stellte einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung. Die Kräfte des TSF Dützen bauten eine Wasserversorgung vom Hydranten für die Drehleiter der Berufsfeuerwehr auf. Nach der Brandbekämpfung mussten Teile des Hauses druckbelüftet werden, da Fensterscheiben durch die große Hitze gesprungen waren und eine Nebeneingangstür nicht geschlossen wurde.

Pressemeldung

Pressemeldung

 


Datum: 22.05.2011

Alarmzeit: 22.40 Uhr

Einsatzort: Bergkirchener Str., Haddenhausen

Einsatzart: Mittelbrand

Alarmstichwort: Schuppenbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Beim Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort stand ein massiver Schuppen im Vollbrand. Aus dem Dachstuhl schlugen bereits Flammen. Kameraden der Löschgruppe Haddenhausen nahmen zwei C-Rohre im Außenangriff vor. Nach Aufbau der Wasserversorgung nahm die Löschgruppe Dützen im rückwärtigen Bereich ein B-Rohr vor. Zeitgleich wurde die Ausleuchtung der Einsatzstelle hergestellt. Der Dachstuhl musste teilweise mit Einreißhaken abgedeckt werden um Glutnester abzulöschen.

 


Datum: 15.04.2011

Alarmzeit: 06.24 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: In der Klinikumküche kam es beim Kochen zu einer starken Rauchentwicklung. Die Brandmeldeanlage löste dadurch Alarm aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 10.04.2011

Alarmzeit: 15.57 Uhr

Einsatzort: Rütliweg, Hahlen

Einsatzart:

Alarmstichwort: Wohnungs-, Kellerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Rauchentwicklung durch einen brennenden Toaster. Der Toaster konnte durch eigene Mittel des Eigentümers gelöscht werden. Die Wohnung wurde belüftet. Die Löschgruppe Dützen konnte nach kurzer Zeit den Einsatzort wieder verlassen.

 


Datum: 09.04.2011

Alarmzeit: 18.48 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Durch angebranntes Essen in einem Mirkowellenherd löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 30.03.2011

Alarmzeit: 19.42 Uhr

Einsatzort: Prenzlauer Weg, Bölhorst

Einsatzart: Dachstuhlbrand

Alarmstichwort: Wohnungs-, Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Es wurde durch die alarmierten Kräfte im Bereich des Einsatzortes kein Wohnungs-, Dachstuhlbrand festgestellt. Fehlalarm!

 


Datum: 19.03.2011

Alarmzeit: 17.34 Uhr

Einsatzort: Philosophenweg, Häverstädt

Einsatzart: Kleinbrand

Alarmstichwort: Wohnungs-, Kellerbrand, freistehende Gartenhütte

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Am Waldrand des Wiehengebirges kam es zu einem Kleinbrand in einer massiven Gartenhütte. Anwohner alarmierten die Feuerwehr und bekämpften mit eigenen Mittel den Brand. Kameraden der BF sowie der Löschgruppe Bölhorst nahmen ein C-Rohr vor. Die Löschgruppe Dützen konnte die Einsatzfahrt abbrechen und einrücken.

 


Datum: 10.03.2011

Alarmzeit: 19.09 Uhr

Einsatzort: Grundschule Am Wiehen, Schülerweg, Häverstädt

Einsatzart: Kleinbrand

Alarmstichwort: Wohnungs-, Kellerbrand Schule

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Im Toilettenbereich der Schulsporthalle kam es zu einem Schwelbrand. Dieser wurde von den Kameraden der BF mittels Kleinlöschgerät abgelöscht. Anschließend war eine umfangreiche Entrauchung der gesamten Sporthalle notwendig.

 


Datum: 18.01.2011

Alarmzeit: 20.49 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch Wasserdampf wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Einsätze aus dem Berichtsjahr 2010

Datum: 09.03.2010

Alarmzeit: 21.16 Uhr

Einsatzort: Lübbecker Straße, Dützen

Einsatzart: Techn. Hilfeleistung

Alarmstichwort: PKW-Brand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Nach einem Zusammenstoss von zwei Fahrzeugen liefen Betriebsstoffe aus. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und die Fahrbahn gereinigt.

 

Pressemeldung 


Datum: 22.04.2010

Alarmzeit: 11.53 Uhr

Einsatzort: Karlstr., Rechtes Weserufer

Einsatzart: Industrie-Gebäudebrand

Alarmstichwort: Zugalarm Süd, Feuerwache besetzen, Marienstr.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Brand in einem leerstehenden Industriebetrieb. Im Einsatzverlauf unterstützte die Löschgruppe Dützen die Einsatzkräfte vor Ort. Es wurden Nachlöscharbeiten am Einsatzobjekt durchgeführt.

 

Pressemeldung


Datum: 14.06.2010

Alarmzeit: 18.25 Uhr

Einsatzort: Wettinerallee, Rodenbeck

Einsatzart: Flächenbrand, Sperrmüllbrand

Alarmstichwort: Flächen-, Waldbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass lediglich eine alte Matratze brannte sowie Sperrmüllreste. Dadurch entstand ein kleiner Flächenbrand. Der Brand wurde mit einem C-Rohr bekämpft.

 


Datum: 22.06.2010

Alarmzeit: 11.00 Uhr

Einsatzort: Sackstr., Dützen

Einsatzart: Heckenbrand

Alarmstichwort: Wohnhaus-, Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Der gemeldete Wohnhaus,- Dachstuhlbrand stelle sich als Heckenbrand heraus. Es brannten ca. 10 Meter Tujahecke. Meldende hatten eine sehr starke Rauchentwicklung wahrgenommen und einen Wohnhausbrand vermutet. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr nahmen ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.

 


Datum: 30.06.2010

Alarmzeit: 07.07 Uhr

Einsatzort: Postillionweg, Dützen

Einsatzart: Kellerbrand

Alarmstichwort: Kellerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch Überhitzung eines Kühlschranks kam es zu einem Kellerbrand. Die Löschgruppe Dützen stelle einen Atemschutzsicherheits-Trupp für die Kameraden der Berufsfeuerwehr. Der brennende Kühlschrank wurde abgelöscht und der Keller belüftet.

 


Datum: 06.07.2010

Alarmzeit: 13.42 Uhr

Einsatzort: Bergkirchener Straße, Häverstädt

Einsatzart: Küchenbrand

Alarmstichwort: Wohnungsbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTW

 

Kurzbeschreibung: Durch Überhitzung eines Kühlschranks kam es zu einem Küchenbrand. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde eine starke Verrauchung der Wohnung im 1.OG festgestellt. Personen befanden sich nicht im Gebäude. Das LF 10/6 stellte für den vorgehenden Atemschutztrupp der Löschgruppe Bölhorst die Vornahme für ein C-Rohr her. 

Anschließend wurde die Wohnung belüftet und Löschwasser aufgenommen.

 


Datum: 09.07.2010

Alarmzeit: 20.27 Uhr

Einsatzort: Johansenstr., Sommerbad, Stadtmitte

Einsatzart: GSG-Einsatz, Chlorgasaustritt

Alarmstichwort: GSG Einsatz, Gefahrstoffe

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: Nachdem die Berufsfeuerwehr die Lage erkundet hatte, wurden die GSG-Kräfte der Feuerwehr Minden alarmiert. Im Technikraum des Freibades wurde eine hohe Konzentration von Chlorgas festgestellt. Zwei Trupps unter CSA nahmen zwei C-Rohre vor um die Dämpfe niederzuschlagen. Die Löschgruppe Dützen stellte einen CSA-Trupp. Anschließend wurde der Technikraum belüftet.

 

Pressemeldung


Datum: 16.07.2010

Alarmzeit: 12.00 Uhr

Einsatzort: Karlstr., Rechtes Weserufer

Einsatzart: GSG-Einsatz in Bereitstellung / Technische Hilfeleistung

Alarmstichwort: Unfall-Gefahrstoff

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Ein Eisenbahnkesselwagen entgleiste bei Rangierarbeiten im Bereich des Güterbahnhofs. Da kein Gefahrstoff austrat, wurden die GSG-Kräfte in Bereitstellung an die Einsatzstelle geordert und überwachten das Eingleisen. Die Löschgruppe Dützen blieb in Bereitstellung im Verfügungsraum. Ein Feuerwehrmann unterstützte die Kräfte am GW-Mess.

 

Pressemeldung


Datum: 25.07.2010

Alarmzeit: 22.09 Uhr

Einsatzort: Friedrich-Wilhelm-Str., Rechtes Weserufer

Einsatzart: Industrie-Gebäudebrand

Alarmstichwort: Brandsicherheitswache

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Nachdem der Bereitstellungsraum an der Marienstr. bezogen wurde, wurde der Zug Süd an der Einsatzstelle benötigt. Es wurden die Kräfte abgelöst, die bereits mehrere Stunden im Einsatz waren. Die Löschgruppe Dützen bekämpte im südlichen Gebäudeteil des Einsatzobjektes im Innenangriff mehrere Brandnester.

 

Pressemeldung


Datum: 24.08.2010

Alarmzeit: 11.06 Uhr

Einsatzort: Kreuzung Bergkirchener Str./ Zechenstr., Dützen

Einsatzart: Techn. Hilfeleistung

Alarmstichwort: VU, Eingeklemmte Person

Eingesetzte Fahrzeuge: LF10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bergkirchener Str. prallte ein PKW gegen ein Buswartehäuschen. Der Fahrer sollte eingeklemmt sein. Nach dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte bestätigte sich diese Information nicht. Der Fahrer wurde rettungsmedizinisch versorgt und in das JW-Klinikum gebracht. Die Löschgruppe Dützen sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz.

 

Pressemeldung


Datum: 25.08.2010

Alarmzeit: 18.49 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Auslösung der BMA durch einen technischen Defekt. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 26.08.2010

Alarmzeit: 19.42 Uhr

Einsatzort: westliches Stadtgebiet Minden

Einsatzart: Techn. Hilfeleistung

Alarmstichwort: Sonstige Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Im Laufe eines schweren Unwetters kam es im gesamten Stadtgebiet von Minden zu Überschwemmungen. Unzählige Haushalte waren auf die Hilfe aller Feuerwehren der Stadt Minden angewiesen. Die Löschgruppe Dützen war im westlichen Teil von Minden im Einsatz. Etliche Keller mussten ausgepumpt werden.

 

Pressemeldung


Datum: 27.08.2010

Alarmzeit: 14.09 Uhr

Einsatzort: westliches Stadtgebiet Minden

Einsatzart: Techn. Hilfeleistung

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Auch am Folgetag des Unwetters musste die Löschgruppe Dützen, zusammen mit allen Feuerwehren der Stadt Minden, erneut Einsatzstellen im westlichen Stadtgebiet anfahren und technische Hilfe leisten. Keller mussten ausgepumpt und Straßen gereinigt werden.

 


Datum: 21.09.2010

Alarmzeit: 02.53 Uhr

Einsatzort: Trippeldamm, Dützen

Einsatzart: Kellerbrand

Alarmstichwort: Wohnungsbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Durch einen ausgelösten Rauchmelder, einer z.Zt. nicht bewohnten Reihenhaushälfte, wurden die Nachbarn des angrenzenden Reihenhauses geweckt und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle drang bereits dichter Rauch aus der Haustür. Der vorgehende Atemschutztrupp lokalisierte den Brandherd im Keller. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Laufe der Löscharbeiten wurde eine Maus sowie eine Hausratte gerettet. Das gesamte Haus ist durch Brandrauch z.Zt. unbewohnbar. Die Löschgruppe Dützen stellte einen Atemschutz-Sicherheitstrupp. Desweiteren wurde die Löschwasserversorgung für die Kräfte der BF Minden hergestellt.

 


Datum: 12.10.2010

Alarmzeit: 18.56 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW

 

Kurzbeschreibung: Im Bereich der Reinigung wurde ein Brandmelder durch Wasserdampf ausgelöst. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 17.10.2010

Alarmzeit: 13.28 Uhr

Einsatzort: Obermarktstr., Stadtmitte

Einsatzart: Wohnhausbrand

Alarmstichwort: Wohnhaus- Dachstuhlbrand

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, TSF

 

Kurzbeschreibung: Bereits in den frühen Morgenstunden wurden die Kräfte der BF Minden sowie einige Löschgruppen der Stadt Minden zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Das Wohn-und Geschäftshaus befindet sich in der Altstadt von Minden. Durch einen defekten Nachtspeicherofen kam es zu Anfang zu einem Zimmerbrand, der sich schnell zu einem Wohnhausbrand ausbreitete. Ein angrenzendes Gebäude wurde ebenfalls im Dachstuhlbereich teilweise zerstört. Die Löschgruppe Dützen wurde zur Ablösung eingesetzter Kräfte alarmiert. Auf der Rückseite des Gebäudes wurde eine C-Leitung bis zum Dachstuhl übernommen. Der Einsatz beschränkte sich auf Nachlöscharbeiten.

 

Pressemeldung


Datum: 21.10.2010

Alarmzeit: 07.00 Uhr

Einsatzort: Lehmkuhle, Todtenhausen

Einsatzart: Evakuierung, Absperrung

Alarmstichwort: per Telefon

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW

 

Kurzbeschreibung: Im nördlichen Stadtteil Todtenhausen wurde bereits am Wochenanfang bei Bauarbeiten eine amerikanische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Nach intensiven Vorbereitungen der öffentlichen Behörden der Stadt Minden wurde die Entschärfung in den Vormittagsstunden durchgeführt. Dazu mussten 280 Anwohner rund um den Fundort evakuiert werden. Der Löschgruppe Dützen wurde ein Einsatz- Kontrollabschnitt zugeteilt.

 

Pressemeldung


Datum: 28.11.2010

Alarmzeit: 23.52 Uhr

Einsatzort: JW-Klinikum, Häverstädt

Einsatzart: ausgelöste BMA

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Durch angebranntes Essen in einem Mirkrowellenherd löste die Brandmeldeanlage aus. Die Löschgruppe Dützen verblieb am Bereitstellungsraum am Klinikum.

 


Datum: 11.12.2010

Alarmzeit: 00:49 Uhr

Einsatzort: Haddenhauser Dorfstr., Haddenhausen

Einsatzart: Techn. Hilfeleistung

Alarmstichwort: Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6

 

Kurzbeschreibung: Zur Unterstützung der Löschgruppe Haddenhausen wurde die Löschgruppe Dützen alarmiert. In einem Keller eines Wohnhauses stand Wasser in einer Höhe von 0,5 m.

 

 

 


Freiwillige Feuerwehr Dützen, Dützener Weg 7, 32429 Minden